Wenn du diesen Kaffee magst, werden dir diese Bohnen auch gefallen

Haselnuss Kaffee
Gewicht: 250G | Mahlung: Mokka
Kaffee mit Haselnuss,-Geschmack in einer Mischung feinster und handverarbeiteter Hochlandbohnen. Wir arbeiten auch hier nur mit Kaffees, welche aus dem fairen Handel kommen und ökologisch sowie nachhaltig angebaut sind. Für unsere Aromakaffees haben wir eine Grundmischung dreier mittelamerikanischer Hochlandkaffees entwickelt, welche durch Ihre elegante, feine Säure und harmonischen vollen Körper immer noch ein wenig Platz lassen für ein zusätzliches Aroma Ihrer Wahl. Wir haben vor vielen Jahren ein Verfahren entwickelt, bei dem der Kaffee nach dem Rösten mit reinen, hochwertigen Aromaölen benetzt wird, so können wir Ihnen einen unvergleichlichen Kaffeegenuss garantieren, ohne die geschmackliche Eintrübung durch die bekannten zuckerlastigen Sirupe. Alle unserer Aromakaffees sind auch für den Vollautomaten geeignet.

ab 7,25 €* (29,00 €* / kg)

Galapagos Drachenkaffee
Gewicht: 500G | Mahlung: Siebträger
Charles Darwin beobachtete 1835 bei der ersten wissenschaftlichen Expedition auf dieser Inselgruppe die durch die völlige geographische Isolation bedingte, einzigartige Tierwelt. Manuel J. Cobos pflanzte im Jahr 1879 zusammen mit französischen Agronomen zum ersten Mal Kaffee auf der Insel Chatham, dem heutigen San Cristobal. Hierbei handelte es sich um Arabica - Pflanzen der Varietät Bourbon, die zuvor aus französischen Kolonien eingeführt worden waren. Diese vor rund 120 Jahren angepflanzten Kaffeebäume produzieren noch heute exzellente Kaffeebohnen. Normalerweise geht man bei Kaffeesträuchern von einer Lebensdauer von 30, - 40 Jahren aus. Auf den Galapagos Inseln werden heute ca. 6.000 Sack Kaffee erzeugt, von denen 3.000 von der Insel San Cristobal stammen. Die Kaffeebäume wachsen auf relativ jungem, nährstoffreichem Vulkanboden. Das völlig intakte Ökosystem und einzigartige Mikroklima - jeglicher Einsatz von Pestiziden, Fungiziden, Herbiziden und chemischen Düngemitteln ist verboten, - erlaubt die Erzeugung von bestem Biokaffee. Galapagos Kaffee gedeiht unter Schattenbäumen, (Avocados Guaven und Orangen). Gedüngt wird nur mit organischen Substanzen, die natürlicherweise anfallen. Zweimal im Jahr werden die reifen Kaffeekirschen mit der Hand geerntet und dann zu dem sogenannten Nass-Beneficio gebracht, wo die Kaffeebohnen vom Fruchtfleisch getrennt werden. Auch bei diesem Prozess wird streng auf geringst mögliche Umweltbelastung und hohe Wasserreinhaltung und Produktqualität geachtet. Also ein Kaffee, den auch wir nicht alle Tage in der Tasse haben.

ab 19,60 €* (39,20 €* / kg)

Kaffa Forest
Gewicht: 500G | Mahlung: Bohnen
Der Kaffee wächst unter riesigen Schattenbäumen wild im Urwaldgebiet der Bench- Maji Region im Westen Äthiopiens (Kaffa). Die Farm wurde 1999 von dem norwegisch-äthiopischen Konsortium Norwegian Ethiopian Agricultural Development AS aufgekauft und neu kultiviert vorrangig mit der Varietät Geisha. Dieser wildgewachsene Kaffee wird als gewaschene und „natural“ Qualität in nur kleinen Mengen von je 150 Sack hergestellt und ist eine sehr feine, erlesene Kaffeequalität. Rein biologisch erzeugt und fair gehandelt. Das einzigartig leicht herbe, ein wenig erdige und ausbalancierte Aroma wird dank der traditionellen Röstung besonders hervorgehoben. Durch die besonders schonende und helle Röstung hebt sich die spritzige Säure wunderbar hervor und vermittelt ein abgerundetes Geschmackserlebnis.

ab 17,25 €* (34,50 €* / kg)

Flores Bajawa
Gewicht: 500G | Mahlung: Mokka
Selten habe ich einen so schönen, gleichmäßigen und perfekten Rohkaffee gesehen. Jede Bohne ist wie gemalt, gleich groß, ebenmäßig, von tiefer blaugrüner Farbe, … so perfekt er sich präsentiert, so schmeckt er auch, und da man durch den Kauf ein soziales Projekt unterstützt, werden wir diesen Kaffee in unser festes Angebot aufnehmen. Flores ist eine Inselgruppe im Osten Indonesiens. Es ist in acht Regierungsbezirke aufgeteilt. Der Großteil des Kaffees stammt aus der Regentschaft Manggari und Ngada. Bajawa ist mit 44.000 Einwohnern die Hauptstadt des Regierungsbezirks Ngada auf Flores und Zentrum des gleichnamigen Volkes der Ngada. Die Stadt liegt auf 1100 Metern Höhe und ist durch bewaldete Vulkanhügel umgeben, davon im Süden der 2245 Meter hohe Gunung Inerie. Der Kaffeeertrag ist nicht so hoch wie auf Sumatra, was den Preisunterschied zu anderen Ländern erklärt. Mit einem Fokus auf Qualität und Unterstützung durch internationale Hilfsorganisationen hat sich Flores in Kaffeekreisen mittlerweile einen Namen gemacht. Der gesamte Flores Bajawa Kaffee wird biologisch hergestellt, – also komplett ohne Chemie. Mit dem Kauf eines Kaffees von Flores Bajawa unterstützen Sie das Projekt "Social Responsibility", das Teil des "Kids Project" von Flores Island ist. Jedes gekaufte Kilogramm grünen Kaffees kommt diesen Kindern zugute. So wurde beispielsweise mit der kürzlich erfolgten Spende von unserem Rohkaffee-Importeur Rehm & Co. eine neue Etage in der örtlichen Schule gebaut. Werden Sie ein Teil dieses schönen Projektes.

ab 17,25 €* (34,50 €* / kg)

Ngila Estate AB
Gewicht: 250G | Mahlung: Siebträger
Dieses Microlot heißt "Ndege" zu deutsch "Großer Vogel", und besticht durch seine intensive Süße in dem sehr schokoladenem Körper und seinem samtweichen Mundgefühl. Der Kaffee ist im sog. "honey process" nach seiner Ernte bearbeitet d.h. das die Bohnen nach dem "pulpen", also der Trennung von Kirsche und Bohnen, mit dem noch an den Bohnen verbliebenem Fruchtfleisch in die Sonne zum Trocknen gelegt werden. Während des Trocknungsprozesses müssen die Bohnen alle 2 Std. mit der Hand bewegt werden, damit die Fermentation gleichmäßig stattfinden kann. Der Fruchtzucker wandert dann zusätzlich in die Bohnen und erzeugt hier nach dem Rösten einen besonders hohen Grad an Süße. Es gibt nur 10 Säcke von dieser wunderbaren Bohne, und die sind nun in unserem Besitz. Die Farm liegt im Karatu Distrikt an den Hängen des Ngorongoro Kraters inmitten des Ngila Forest Reservats. Sie wurde im 20. Jahrhundert von einer deutschen Familie begründet und nach dem 2. Weltkrieg von britischen Farmern übernommen. Diese verkauften die Farm im Jahr 1990 wiederum an Deutsche, die Familie von Rudolf Meyer. Seitdem ist die Kaffee-Anbaufläche erweitert worden, eine Bewässerungsanlage und neue Verarbeitungsmaschinen wurden angeschafft. Seit über 10 Jahren ist der Ngila Kaffee als einer der besten gewaschenen Arabica Kaffees der Ngorogoro-Region bekannt. Das Wasser des Endoro-Flusses, das aus dem Ngorogoro-Nationalpark kommt, wertet den Ngila Kaffee noch zusätzlich auf. Lage: Im Karatu Distrikt an den Hängen des Ngorongoro Kraters in den nördlichen Highlands von Tansania Höhenlage: Zwischen 1.600 – 1.800 Metern über dem Meeresspiegel. Bodenart: Vulkanische Böden.

ab 9,13 €* (36,52 €* / kg)

Espresso Benvenuto
Gewicht: 250G | Mahlung: Kaffeemaschine
Espresso Benvenuto- ist ein untypischer "Italiener,". Wir haben keine Kosten und Mühen gescheut und diese Mischung mit besten Rohkaffees erstellt: ein wenig Zentral- und Südamerika sowie ein Hauch Asien kommt in den Röster und wird dort langsam genau auf den Punkt gebracht. Nicht zu schnell und nicht zu heiß, damit er in der Tasse den perfekten Genuss bereitet. Der hier entstandene Espresso bietet eine besonders harmonische Komposition lang anhaltenden, vollen Nachgeschmack von Zartbitterschokolade mit leicht Nussigen Anklängen. Wir sind der Meinung, das in einen italienischen Espresso Robustakaffee hineingehört und haben ca. 40% Robusta von feinster indischer Herkunft ausgesucht, welcher hier für Kraft und Crema sorgt. Dieser Espresso zeigt sich sogar sehr gut in einer normalen "Filter-Kaffeemaschine" oder Bodumkanne (wenn mann´s mal schön kräftig braucht) und ist sehr harmonisch mit Milch als Café Latte. Ein kleiner Alleskönner und von uns seit über 20 Jahren sehr erfolgreich eingesetzt.

ab 7,88 €* (31,52 €* / kg)

Single Farm Espresso
Gewicht: 250G | Mahlung: Siebträger
Ganz typisch Kenia. Ein purer Farmkaffee und reinsortig 100 % Arabica, als Espresso nichts für Anfänger. Mit sehr kräftigen, fruchtintensiven Aromen und würziger Fülle in der Tasse. Purer Genuss mit unverfälschter Wucht. Für alle Espressogenießer, die es kräftig lieben.

ab 9,50 €* (38,00 €* / kg)

Las Chicharras school projekt
Gewicht: 250G | Mahlung: Mokka
Wir lieben diesen Kaffee, weil er so mild und schokoladig ist und zudem aus seinem Anbau nachhaltige Bildung finanziert wird. Der Eigentümer der Plantage „Las Chicharras“ ist E-Café, eine NGO (eine private unabhängige nicht gewinnorientierte Organisation welche soziale oder gesellschaftspolitische Zwecke verfolgt). E-Café gründete vor Jahren mit 3 Kindern eine Schule in La Trinitaria Chiapas. Heute beherbergt diese Schule 157 Schüler im Internatsmodell. Außergewöhnlich ist, dass die Schüler sehr gute Englischkenntnisse erlernen und über 90% der Absolventen, danach ein Collegebesuchen. Das ist doppelt so viel wie der Durchschnitt in Mexiko. E-café schafft durch ihre Aktivitäten in vielen Bereichen Arbeitsplätze, (Lehrer, Gärtner, Farmer (Kaffee Mais)). Die Farm liegt in den Bergen, rund 2 Stunden entfernt von der nächsten Stadt Jaltenango, wodurch Ein Schulbesuch nur schwer bis gar nicht möglich gewesen ist. Durch die Einnahmen, die mit dem Verkauf dieses Kaffees erzielt wurden, konnte aber in den Letzen Jahren ein weiteres Schulgebäude näher bei der Farm errichtet werden, was auch den dort lebenden Kindern einfachen Zugang zu Bildung ermöglicht. Diesen Kaffee handelt der Importeur Rehm & Co. unabhängig von der Börse zum Festpreis, das heißt, Sie werden automatisch Unterstützer dieses Projektes, wenn Sie diesen Kaffee kaufen. Wir werden bald weiter hiervon berichten, wenn Sie eine email Information haben mochten, lassen Sie es uns wissen. Tassenprofil:  gute Süße, florale Noten und ein schokoladiger Körper

ab 7,38 €* (29,52 €* / kg)

Finca El Paraiso Lychee
Gewicht: 250G | Mahlung: Karlsbader
Samuel Bermudez hat mit seiner Familie verschiedene Verfahren und Kaffeesorten getestet um das jeweils optimalste aus seiner Ernte heraus zu holen. Die Finca El Paraiso liegt in der Gemeinde Piendamo im Departement von Kolumbien. Das Klima ist durch ein regelmäßiges Erscheinungsbild von Temperatur-Feuchtigkeit gekennzeichnet, die Pazifikwinde, verleihen dem Kaffee tropische Noten. Das Familienunternehmen konzentriert sich auf Technologien und Aktivitäten, die an die Bedürfnisse seines Kaffees angepasst sind. Darüber hinaus arbeitet die Finca El Paraiso mit den innovativsten Technologien und es wird außerordentlich penibel auf exakte Einhaltung von modernsten Techniken in der Nachbereitung des Kaffees geachtet. Der Hof verfügt außerdem über ein Labor für physikalische und sensorische Analysen. All dies führt zu einer gleichbleibenden Tassenqualität und macht El Paraiso zu einem der herausragendsten Premium Qualitäts Kaffeefarmen. Im Jahr 2015 hat Diego Samuel Bermúdez Tapia zum ersten Mal in einem regionalem Kaffee Wettbewerb teilgenommen und gleich den 16. Platz belegt. Die Kaffees werden gemeinsam mit verschiedenen Früchten oder anderen organischen Substanzen fermentiert, unter anderem grüner Tee, Pflaumen oder Litschis. Deshalb tragen sie diese außergewöhnlichen Aromen. Ein wirklich herausragender Kaffee, der seinesgleichen sucht. Von diesem leider recht teurem Kaffee ist jeweils nur eine sehr limitierte Menge zu erwerben. Wir können uns also glücklich schätzen, Euch diese Bohnen anbieten zu können, greift zu ehe er vergriffen ist.

ab 19,75 €* (79,00 €* / kg)

Maragoype
Gewicht: 500G | Mahlung: Karlsbader
Eine Besonderheit unter den Kaffees. Durch seine großen Bohnen, auch Elefantenbohnen genannt, entwickelt dieser Kaffee eine angenehme, leichter Fülle und ein feines, mildes Aroma. Ein absolutes Muss für milde Kaffeefreunde. Maragogype ist eine kleine Stadt in Brasilien, in der Nähe von Bahia, wo diese Bohne entdeckt und dann nach Guatemala gelangte. Der Name wird auch portugiesisch ausgesprochen: 'gy' wie französisch 'Jean'. Leider ist auf dem Weltmarkt aufgrund der niedrigen Kaffeeproduktion, die durch die "Roja" auch Kaffeerost genannt, (Pilzbefall) auch noch verschlimmert wurde, fast kein Bauer mehr bereit, diesen empfindlichen und aufwändigen Kaffee zu produzieren. Es ist so, dass, wenn alles geerntet ist, die Bauern mit ihren Pflückern erneut in die Plantagen müssen, um diesen leider erst sehr spät reifenden Kaffee ernten zu können. Wir müssen also die wenigen Bauern finden, die den Kaffee überhaupt noch produzieren, und das drückt natürlich den Preis. Ich habe den Kaffee dennoch gekauft, weil er so viele Liebhaber bei uns hat, das bedeutet aber, dass ich den Preis etwas anheben musste.

ab 16,25 €* (32,50 €* / kg)

Nachhaltig durch Graspapier
Wir haben uns bewusst dazu entschieden unsere Produkte ausschließlich mit Graspapier zu verpacken oder bereits verwendete Kartonnagen wiederzuverwenden.